infectiou

  Startseite
    Selbstgemachte Weisheiten
    Was mir mal so auf gefallen ist
    Geistige Überproduktion
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/infectiou

Gratis bloggen bei
myblog.de





Glücklich

Sollte ich nicht Glücklich sein?
Ist eine Abi aus lauter Einsen und Zweien nicht ein Grund glücklich zu sein?
Ist ein Dach über dem Kopf und genug Geld, ohne viel dafür zu tun, nicht Grund genug Glücklich zu sein?
Ist nicht überhaupt mein ganzes, beschissenes Leben ein Grund, glücklich zu sein?
Warum bin ich verdammt noch mal nicht Glücklich? Bin ich vieleicht ein verwöhntes Arschloch, das immer mehr haben will? Ein elender Nimemrsatt, dem man es nicht recht machen kann?
Bin ich vieleicht zu blind um zu erkennen, wie Glücklich ich bin?

Und wenn mir einer eine Waffe an den Kopf halten und brüllen würde: "Sei verdammt noch mal glücklich!" Ich würde blos zu rückschreien: "Drück ab und sei selbst glücklich, Arschloch!"
1.6.06 23:24


Werbung


Ich habe die falsche Uhrzeit zum Denken gewählt. Immer wenn ich denke, dann ist es Nacht, dann ist es mindestens nach 1 Uhr. Wer ist denn um 1 Uhr bitteschön noch wach? Niemand natürlich, jeder hat am nächsten Tag viel zu tun. Wichtige Termine, wichtige Geschäfte: Sonnenblumen zählen, Butterbrote schmieren, oder zur Schule gehen.
Ich darf mir die Zeit also dem Anstarren der Wand versüßen, das ist ja so unglaublich spannend.
Und selbstredend ist niemand da, wenn man jemanden zum Reden braucht. Aber dafür hab ich ja einen wundervollen Blog, den ich vollsülzen kann, auch wenn sich den Scheiß hier ja ohnehin keiner durch ließt. Kleiner Trost: Bücher sind niemals deswegen gut, weil sie von vielen Leuten gelesen wurden, sondern wegen dem was drinn steht. Ich danke, dir, du bist ein echter Freund.

"Ich mach mir noch ein Bier auf und dann putz ich mein Gewehr"
[Blutjungs – Suizid]
26.6.06 02:00


Intelligenzfetisch

Was soll eigentlich der Schmarrn von wegen "Fetisch / Vorlieben: Intelligenz"? Wen wollt ihr da eigentlich verkackeiern? Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen: Intelligenz macht hässlich. Das heißt natürlich nicht das die Leute deswegen unausstehlich sind, ich hab auch ein paar gute, hässliche Freunde, aber mit denen kann man sich vor allem toll unterhalten.
Und hat schon mal irgendwer die Worte "Wow, schau dir mal den intelligenten Typen da drüben an" oder "Oh mein Gott, Orlando Bloom / Vile Valo / etc. ist sooo intelligent" gehört? Was niemand? Na so was aber auch. Aber wir wollen ja auf keinen Fall Oberflächlich sein, da kommt so eine Aussage natürlich ganz gut.
Also wer von diesen Intelligenz-Fetischisten hat ein Stephen-Hawkins-Poster im Zimmer hängen? Hm? Oh, auch so viele...
Mal Ganz im Ernst: Man hat doch Angst vor nem Partner, der intelligenter ist, als man selber, oder? Und alles was intelligenter ist als ne Seegurke ist doch von vorne rein suspekt.
Also noch mal eine Warnung: Intelligente Leute sehen scheiße aus, sind langweilig, haben komische Hobbys, und sind vor allem schlecht im Bett.
Oder könnte es daran liegen, dass sich intelligente Leute, da sie intelligent sind, nur andere intelligente Leute suchen müssen und jeder, der von einem Intelligenten auserwählt wird, sich deshalb selbst als intelligent ansehen darf?
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
26.6.06 02:36


Frauletten

Frauen sind wie Toiletten:
Entweder beschissen
oder besetzt
oder unerreichbar.
Und bei denen, wo das nicht zu trifft, muss man jedes Mal bezahlen, wenn man drauf will.
28.6.06 00:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung